05.03.2018: Heute ist unsere liebe „Hüsi“ gestorben. Sie war gerade mal knapp zwei Monate bei uns. Wir hatten Frau Hüsemann übernommen mit dem Wissen, dass sie bereits in der Vergangenheit gesundheitliche Probleme hatte. Bei einer Ultraschalluntersuchung hatte man bei ihr schon vor längerer Zeit etwas auf dem Bild gesehen, was nichts Gutes hoffen lies.

In den letzten Tagen bekam sie einen schleimigen Ausfluss. Wir wussten gleich, dass das etwas Schlimmes bedeutet – wir kannten das schon von unserer Ziege „Meggi“, die genau das Gleiche hatte.  Hüsi wollte dann plötzlich auch nicht mehr essen. Egal was wir ihr angeboten haben. Wir überlegten, mit ihr in die Tierärztliche Hochschule zu fahren. Waren uns aber sicher, dass man uns sagen würde, dass man ihr nicht mehr helfen könne. Sollten wir ihr also den Stress noch antun? Aber nichts zu tun und abzuwarten geht doch auch nicht… Es war nun schon der zweite Tag, ohne dass sie etwas gegessen hatte. Wir entscheiden, dass wir noch eine Nacht drüber schlafen und dann entscheiden, was wir tun.

Als wir morgens zu Hüsi gingen, hatte sie uns die Entscheidung abgenommen. Sie war friedlich eingeschlafen.

Wir haben Dich lieb – liebe Hüsi!

 


Frau Hüsemann

Frau Hüsemann stammt aus der Nähe von Bonn. Sie wohnte zusammen mit einem Schaf und einigen Ziegen auf einem Bio-Hof. Sie ist 2007 geboren. Nachdem man auf dem Hof nicht mehr genügend Zeit für Frau Hüsemann und die anderen Tiere hatte, wurde für alle Tiere ein neues Zuhause gesucht.

Wir freuten uns sehr, dass der Hof, auf dem die Tiere wohnten, sich so viel Mühe gegeben hat, die Tiere wirklich gut unterzubringen. Nicht nur, dass wir vorher mehrere Telefonate geführt haben, damit die alten Besitzer einen Eindruck bekommen konnten, wohin Frau Hüsemann umziehen sollte. Es war auch kein Thema, als sie hörten, dass sie Frau Hüsemann fast 400 km fahren müssen, damit sie zu uns kommen kann.  Als besonders verantwortungsvoll haben wir empfunden, dass auch noch eine großzügige Patenschaft übernommen wurde, denn eine Ultraschalluntersucueng, die die alten Besitzer durchführen ließen,  hatte ergeben, dass Frau Hüsemann nicht ganz gesund ist. Mit der Patenschaft können wir die zu erwartenden Tierarzt-Kosten leichter bewältigen. Vielen Dank dafür!

Es kann immer mal sein, dass man der Verantwortung, die man mit einem Tier übernommen hat, nicht mehr gerecht werden kann. Wenn man es aber so macht, wie dieser Bio-Hof, dann ist alles gut!