04.06.2021

Unsere Knete ist gestorben. Wir wissen nicht, was sie hatte. Am Morgen ist sie noch mit den anderen Gänsen auf die Wiese und anschließend auf den Teich gegangen. Als Lutz im Ziegengehege war, sah er, dass Knete im Teich saß, aber nicht schwamm. Sie stütze ihren Kopf auf einem Stein ab. Lutz holte sie aus dem Wasser und brachte sie in den Stall. Noch auf dem Weg zum Stall starb sie in seinen Armen.

Knete war ein gaaaanz besonderes Mädchen. Immer etwas plan- und orientierungslos. Ständig suchte sie die anderen Gänse, weil sie mal wieder beim Gang auf die Wiese falsch abgebogen war. Dann „hupte“ sie und wir geleiteten sie zu den anderen Gänsen.

Liebe Knete, wir werden Dich und dein Hupen nie vergessen.